Gisela Benjamin Jürgen Erich

CMS_IMGTITLE[1]Orkan und Sonne

Nachdem wir im Vorjahr einen unserer schönsten Skiurlaube in Annaberg-Lungötz verbracht haben, beschlossen wir bereits im Herbst 2019 eine Wiederholung. Wir buchten wieder unsere Zimmer im Dolomitenhof. Am Samstag zu Mittag brachen wir Richtung Salzburg auf. Ohne Stau und mit einer Pause für Kaffee, Jause und Geocaching in Trieben erreichten wir nach rund vier Stunden unser Quartier. Bei der Rückfahrt nahmen wir die Nordroute (über die Westautobahn mit einem Halt in St. Florian).

Das liebe Wetter

Im Gegensatz zum Vorjahr hatten wir heuer nicht so viel Wetterglück. War der Anreisetag und der erste Skitag noch größtenteils schön, folgten danach drei wirklich schlechte Tage. Am Montag schüttete es, am Dienstag sorgte ein Orkan für die Schließung der meisten Liftanlagen und am Mittwoch schneite es intensiv. Dennoch wagten wir uns am Montag und Mittwoch auf die Pisten, am Montag mussten wir nach rund zwei Stunden total durchnässt aufhören (die Pisten waren aber sehr gut), am Mittwoch hatten wir mit dem Schneefall zu kämpfen.

Die letzten beiden Tage entschädigten uns jedoch. Die Sonne schien vom fast wolkenlosen Himmel und wir genossen noch zwei wunderschöne Skitage auf gut präparierten Pisten.

Skigebiet und Hotel

Wie schon erwähnt, waren die Pisten des Skigebiets Dachstein West trotz der Wetterkapriolen in einem hervorragenden Zustand. Nicht nur die Pisten gefielen uns sehr gut, auch die sehr kurzen Wartezeiten an den Liften waren sehr angenehm. Lediglich am Freitag merkten wir etwas den Ansturm der Einheimischen auf Grund des schönen Wetters.

Mitten auf einer Piste dieses Skigebiets befindet sich unser Quartier. Fast direkt vom Skikeller konnten wir losfahren. Neben einer Sauna (die wir meist für uns allein hatten) und einem Schießkeller (heuer machten Benni, Gisela und Erich beim Luftgewehrschießen mit, wobei Benni das Familienturnier gewann) genossen wir auch heuer wieder das ausgezeichnete Essen und die schönen Zimmer.

Resümee und Statistik

Klar, das Wetter war heuer nicht das Beste, dennoch gefiel uns der diesjährige Urlaub wieder sehr gut. Wir können daher sowohl das Hotel als auch das Skigebiet wirklich mit ruhigem Gewissen wieder weiterempfehlen. Die folgende Statistik zeigt, wie fleißig wir trotz der Schlechtwettertage in dieser Woche waren:

Tage Pistenkilometer Höhenmeter Liftfahrten
Sonntag, 2. Februar 28-46 4929-8243 21-29
Montag, 3. Februar 16-28 2898-5016 10-18
Mittwoch, 5. Februar 11-22 1954-4326 11-21
Donnerstag, 6. Februar 34-45 5630-7689 18-26
Freitag, 7. Februar 34-45 5614-8061 21-32
Gesamt 123-186 21025-33335 81-126

Anmerkung zu den Zahlen: Diese stammen von skiline.cc. Der Von/Bis-Bereich ergibt sich aus den unterschiedlichen Fahrten der Familienmitglieder.

Übersichtskarte

Legende: Zoom mit Mausrad

[Start] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz] [Links] Autor: Erich, 12.02.2020