Gisela Benjamin Jürgen Erich

Otava

Otava ist der kroatische Name unserer Heimatgemeinde Antau und danach benannten wir auch alle unsere Antauer Schätze. Hier liegt die Geburtsstätte unserer Versteck-Aktivitäten, mit drei Caches begannen wir im Mai 2015. Alle Caches unserer Otava-Serie sind untereinander auch optimal zu Fuß oder per Rad erreichbar (also am besten Auto bei einem Cache abstellen und dann zu Fuß weiter - oder gleich mit dem Rad kommen).

Kurzinfo zur Gemeinde

Die Gemeinde Antau liegt im Herzen des Wulkatals im burgenländischen Bezirk Mattersburg. Zahlreiche Funde im Zuge von Lehmabbau-Arbeiten im 19. Jahrhundert belegen eine Besiedlung des Ortsgebiets bereits in der Steinzeit. Bei Bauarbeiten wurden römische Gräber zu Tage gebracht. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1245.

Nachdem auch in Antau ein großer Teil der Bevölkerung den Kriegszügen der Türken Anfang des 16. Jahrhunderts zum Opfer fielen, kam es zur Ansiedlung von Kroaten. Aus dieser Zeit stammt die nach wie vor existierende (und gepflegte) Zweisprachigkeit der Bevölkerung. Die deutsche Bezeichnung "Antau" ist auf das ungarische "szántó" zurückzuführen, was so viel wie "Ackerfeld" bedeutet. Der kroatische Ortsname lautet - wie bereits erwähnt - "Otava".

Otava - Most Lipa

GC-Code GC5W76A (Code anklicken für weitere Infos und Fotos)
Koordinaten 47° 46.484' Nord, 16° 28.945' Ost
Typ Traditioneller Geocache
Einstufung Schwierigkeit: 2 / Gelände: 2 / Größe: normal
Ausgelegt 25. Mai 2015
Info

Die Lindengasse bietet eine der beiden Möglichkeiten zur motorisierten Überquerung der Wulka im Ortsgebiet von Antau. Von hier aus führt der Brückenweg nett gelegen entlang der Wulka zum Antauer Hauptplatz.

Der Name des Caches setzt sich übrigens aus drei kroatischen Wörtern zusammen, und zwar Otava für Antau, Lipa für die Linde (wegen der Lindengasse) und Most als Bezeichnung dafür, wo der Cache zu suchen ist. Kroatisch wurde gewählt, um die Zweisprachigkeit der Gemeinde Antau zu betonen.

Otava - Annakapelle

GC-Code GC5W79Z (Code anklicken für weitere Infos und Fotos)
Koordinaten 47° 46.562' Nord, 16° 28.720' Ost
Typ Traditioneller Geocache
Einstufung Schwierigkeit: 2 / Gelände: 2 / Größe: mikro
Ausgelegt 25. Mai 2015
Info

Die direkt neben dem Rupa-Stadion des SV Antau gelegene Kapelle aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist der heiligen Anna geweiht. Bei dem kreuzgratgewölbten Giebelbau mit spätbarocker Altarwand findet jedes Jahr eine Messe zu Ehren der heiligen Anna statt.

Neben der Kapelle befinden sich zwei Figurenbildstöcke, und zwar links der Ecce homo und rechts die Pestsäule mit der Glockenmadonna (oben) und einem Relief der heiligen Rosalia (am Sockel) sowie den beiden Heiligen Rochus und Sebastian.

Otava - Im Herzen des Wulkatals

GC-Code GC5W7CQ (Code anklicken für weitere Infos und Fotos)
Koordinaten 47° 46.370' Nord, 16° 28.620' Ost
Typ Multi-Geocache
Einstufung Schwierigkeit: 3 / Gelände: 1,5 / Größe: mikro
Ausgelegt 25. Mai 2015
Info

Dieser Cache führt Euch ein wenig durch das ruhig gelegene Örtchen Antau - vom schönen Hauptplatz mit der Pfarrkirche und dem Gemeindeamt über die Wulka bis hin zur Bushaltestelle. Der Cache ist ein Multicache mit folgenden Fragen (für weitere Infos und Hinweise - z.B. Berechnung der Koordinaten aus den Antworten - bitte obigen Code anklicken):

  1. Was ist die Differenz von der schrägen oberen Zahl und der unteren Zahl auf dem Stein neben dem Gemeindeamt?
  2. Wie hoch ist Geschwindigkeitsbegrenzung im Antauer Ortszentrum, genauer gesagt vor dem Gemeindeamt?
  3. Wann fährt der öffentliche Bus von Antau nach Mattersburg an einem normalen Montag in Antau (Ortsmitte) ab, der um 7:40 in Mattersburg (Martinsplatz) ist?

Otava - Blick ins Wulkatal

GC-Code GC5YRR9 (Code anklicken für weitere Infos und Fotos)
Koordinaten 47° 45.391' Nord, 16° 28.959' Ost
Typ Multi-Geocache
Einstufung Schwierigkeit: 2,5 / Gelände: 2 / Größe: klein
Ausgelegt 5. Juli 2015
Info

Der Ausgangspunkt dieses Caches liegt direkt am Koglradweg (B30) und am Rosaliaradweg (B32) ziemlich genau bei der Grenze der Ortschaften Antau (Otava) und Draßburg (Rasporak). Für das Aufsuchen der zwei weiteren Stationen empfiehlt sich somit ein Fahrrad (es ist aber grundsätzlich auch zu Fuß machbar). Vom Ausgangspunkt hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Wulkatal. Der Cache ist ein Multicache mit folgenden Aufgaben (für weitere Infos und Hinweise - z.B. Berechnung der Koordinaten aus den Antworten - bitte obigen Code anklicken):

  1. Beim Ausgangspunkt befindet sich eine grüne Tafel. Addiere die vier darauf befindlichen Ziffern.
  2. An der Zwischenstation steht wieder eine Tafel (diesmal in weiß). Addiere auch diesmal wieder die vier darauf befindlichen Ziffern.

Otava - Medjugorje-Kapelle

GC-Code GC6KJX3 (Code anklicken für weitere Infos und Fotos)
Koordinaten 47° 45.971' Nord, 16° 28.474' Ost
Typ Traditioneller Geocache
Einstufung Schwierigkeit: 1,5 / Gelände: 2 / Größe: klein
Ausgelegt 12. Juni 2016
Info

Am Güterweg zwischen Antau und Draßburg gelegen liegt diese wunderschön neu errichtete Kapelle. Seit Jahren gab es den Wunsch in Antau eine Kapelle errichten zu lassen. In einem Gespräch zu Weihnachten 2014 erzählte der Antauer Bürgermeister Adalbert Endl, Frau Gisela Malowitsch davon und diese erklärte sich sofort bereit zu Ehren ihrer verstorbenen Nichte Maria Luise Malovits die Finanzierung des Kapellenbaus zu übernehmen. Nach zahlreichen Behördenwegen wurde 2015 mit dem Bau begonnen und am 29. Mai 2016 wurde die Medjugorje-Kapelle feierlich eröffnet und gesegnet.

Der Cache ist ein einfacher Tradi der schnell gehoben werden kann. Der Cache ist in naher Nachbarschaft mit Dornen! Vorsicht beim Heben bzw. Loggen: Den Geocache bitte nicht aus seiner Verankerung nehmen, nur das Logbuch aus der Dose entfernen und zurück geben.

[Start] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz] [Links] Autor: Erich, 25.06.2016