Gisela Benjamin Jürgen Erich

Erich Weber

 Servus, es freut mich, dass Du den Weg auf meine persönliche Seite gefunden hast!

Nun, was gibt es über mich zu sagen? Also, ich wohne - wie auch der Rest meiner Familie - seit Weihnachten 1998 im schönen Antau, im nordburgenländischen Bezirk Mattersburg. Geboren bin ich auch, und zwar am 22. Juni 1968 in Eisenstadt, wo ich dann die ersten dreißig Jahre meines Lebens verbrachte. Bevor wir schließlich nach Antau zogen, ging es noch für knapp ein Jahr "liebesbedingt" nach Wien.

Beruf & Hobbys 

Computer und Sicherheit stehen im Mittelpunkt meines Berufes. Einen Lebenslauf gibt's hier.

Meine Hobbys reichen von Reisen (bisherige größere Reisen: 3x USA, Australien, Mexiko, Dominikanische Republik, 4x Interrail quer durch Europa, Südengland, Südtirol. Ruhrpott) über Sport (aktiv: Rad- und Schifahren sowie hin und wieder mal Squash; passiv: vor allem Fußball), Computer, Video & Foto (inkl. Nachbearbeitung am PC) bis hin zu Naturwissenschaften (da vor allem Astronomie, wo ich auch Kurse & Vorträge halte).

Was ich sonst noch mag und nicht mag

So manches mag ich recht gern: Natürlich mein Mausl und meine beiden Söhne Jürgen und Benjamin dann noch zu jeder Zeit einen guten Kaffee, hin und wieder ein Gläschen Wein (aber er muss schon süß sein, alternativ geht auch ein Lambrusco) und nicht oft genug eine Pizza (vor allem mit Salami, Mais und Knoblauch sowie möglichst scharf). Nichts habe ich auch gegen Heurigen und gegen ein Eis - hört sich also alles sehr gesund an...

Vieles kann ich überhaupt nicht ausstehen: Intoleranz, rechtes und konservativ-bürgerliches Gedankengut, religiöse "Zwänge" in der Gesellschaft (von der Kindstaufe über religiöse Aktivitäten in öffentlichen Kindergärten und Schulen bis hin zur Beurteilung von Menschen auf Grund ihres Religionsbekenntnisses), "Bessere" Gesellschaft, Bekleidungsvorschriften, Militärisches in jeder Art und Weise, Pseudowissenschaften (z.B. Astrologie, Ufologie, Mondeinflüsse, Pendeln, u.ä.), Rauchen und sinnlose Besäufnisse (vor allem - aber nicht nur - bei Jugendlichen).

Meine Meinung zur Politik

 Auf Grund meiner obigen Beschreibung ergibt sich auch meine politische Einstellung. Diese führte mich vor vielen Jahren zu den Grünen, die sich jedoch in letzten Zeit leider immer mehr zu ihren Ungunsten (zumindest aus meiner Sicht) veränderten. Da war ich froh, als sich Peter Pilz entschloss, einen eigenen Weg zu gehen. Mit den "Schwammerln" gibt es für mich jetzt endlich wieder eine wirklich wählbare Liste...

Ein bekannter Spruch (nicht von mir, aber ist stehe voll dazu) zum Schluss:

Erst wenn die letzten Fische gefangen sind,
die letzten Flüsse vergiftet sind,
die letzten Bäume gerodet sind,
erst dann werden sie merken,
dass man Geld nicht essen kann!

[Start] [Kontakt] [Impressum] [Links] Autor: Erich, 19.08.2017