Gisela Benjamin Jürgen Erich

Klettern in Tattendorf

Klettern in einem Hochseilgarten waren wir in den letzten Jahren immer im Rahmen unserer Urlaube. Nun machten wir mal eine Ausnahme und besuchten den Kletterpark Tattendorf. Gemeinsam mit Freunde absolvierten wir die Parcours in bewährter Aufstellung (Gisela, Benni und Jürgen kletterten, Erich war für die Fotos zuständig).

Der Kletterpark bietet fünf Parcours in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Im Vergleich zu anderen uns bekannten Parks würden wir diesen etwas schwieriger und vielleicht auch ein wenig gefährlicher einstufen (was Gisela mit ziemlichen Abschürfungen an ihren Füßen büßte). Neben den Parcours standen auch noch ein paar Dinosaurier-Figuren herum, diese alleine würden einen Besuch des Parks jedoch keinesfalls rechtfertigen. Auf Grund der genannten Fakten tun wir uns auch etwas schwer mit einer Weiterempfehlung.

Nach dem Klettern stärkten wir uns noch kurz im angeschlossenen Restaurant. Danach ging es in den nahe gelegenen Kleingarten unserer Freunde in Teesdorf zu einem wirklich tollen Abendessen vom Grill.

[Start] [Kontakt] [Impressum] [Links] Autor: Erich, 20.08.2017